Finden

Finden Sie den gewünschten Inhalt auf dieser Internetseite oder im Internet:

Internet Gueldendorf.de

Aktuell:

Verstaltungskalender 2017
FlyVKa17_dr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 540.7 KB

Neuer Güldendorf-Kalender 2018

 

Der Heimatverein Tzschetzschnow – Güldendorf e.V. hat zum 7. Mal in Folge einen Foto-Kalender von Güldendorf herausgebracht. Für den Güldendorf-Kalender 2018 wurden Fotos von einigen Hobbyfotografen ausgewählt. Der Kalender im Querformat der Größe A4 kostet 6,50 € und in der Größe A3 kostet 7,50 €. Die Kalender sind natürlich in Folie eingeschweißt. Die ersten Exemplare können zum Erntefest am Stand des Heimatvereins gekauft werden und später auch beim Lichterfest.

 

Ab dem 26.08.2017 kann er bei folgenden Vereinsmitgliedern erworben werden:

 

  • Reinhard Liebholz, Hinter den Höfen 30, Tel.  532751
  • Rüdiger Draßdo, Heißer Kohlhofweg 18, Tel.  544881
  • Gerhard Tietz, Seestraße 26, Tel.  526165
  • Werbeargentur
    Annett Walter, Seestraße 18, Tel.: 6802835

Die Einnahmen kommen dem Ortsteil Güldendorf zu Gute. Wenn Sie den Kalender kennenlernen wollen, klicken Sie bitte hier:

 

Aushang für den Kalender 2018
Aushang17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Willkommen in Güldendorf!

Wir laden Sie ein, Güldendorf, den ältesten Ortsteil von Frankfurt (Oder), mit diesem Internetauftritt kennen zu lernen. Lernen Sie die Geschichte des Dorfes kennen, erfahren Sie etwas über das hier beheimatete Gewerbe, die Gastronomie, die Vereine und über die Feuerwehr des Dorfes.

Güldendorf ist ein typisches Angerdorf und mit der Frankfurter Geschichte eng verbunden. Der Anger umfasst die Kirche, den Dorfsee mit seinem Seeplatz und der Feuerwehr. Bis 1937 hieß das Dorf Tzschetzschnow, die erste Erwähnung unseres Dorfes findet sich 1230 unter dem Ortsnamen Cessonowo in den Urkunden.

 

Besuchen Sie auch die Webseite der Gaststätte Seeterasse unter www.seeterrasse-güldendorf.de

Der Ortsbeirat informiert:

 

Zur Umsetzung der Energiestrategie des Bundes akquiriert das Unternehmen ALTUS AG (clean technology group) landwirtschaftliche Flächen in den Ortsteilen Lossow und Güldendorf für eventuelle Windeignungsgebiete.                                                        

Der Ortsbeirat wurde darüber informiert, dass das Unternehmen den Bau von 6 bis max. 8 Windkraftanlagen westlich der B112 anstrebt.

Zurzeit werden Eigentümer/innen in Lossow und Güldendorf, die im Besitz der infrage kommenden Flächen sind, befragt, ob sie die avisierten landwirtschaftlichen Flächen für die Planung zur Verfügung stellen würden.

Über das Ergebnis, ob das Vorhaben durch das Unternehmen weiter verfolgt wird, wird der Ortsbeirat informiert.

Das Vorhaben ist bisher nicht als Windeignungsgebiet im 3. Entwurf des Teilregionalplans Windenergie, der noch bis zum 09. Juni 2017 öffentlich ausliegt und bisher nicht rechtskräftig ist, verankert.

Im Zusammenhang mit der Auswertung des Auslegungsverfahrens bietet die ALTUS AG eine Informationsveranstaltung im IV. Quartal 2017 an.

 

Link zum Regionalplan Windenergie

http://www.rpg-oderland-spree.de/regionalplan.htm

 

Als Ortsbeirat haben wir bereits eine allgemeine Stellungnahme verfasst und auf alle Probleme, wie Schlagschatten, Lärmimmission usw. in Bezug auf Güldendorf und seine Einwohner, hingewiesen.